Intrahandel Online-Hilfe

C-D

CSV-Dateien

Eine CSV-Datei ist eine Textdatei zur Speicherung oder zum Austausch einfach strukturierter Daten. Das Kürzel "CSV" steht dabei für Character Separated Values oder Comma Separated Values, weil die einzelnen Werte durch ein spezielles Trennzeichen, beispielsweise das Semikolon, getrennt werden. Meldedaten die als CSV-Dateien abgespeichert werden, können in die Intrahandels-Daten-Erfassungs-Software (IDES) und in die Intrahandel Formularmeldung importiert werden.

 

Dateiformate

XML-Dateien mit der Dateiendung ".XML" die gemäß Datensatzbeschreibung für INSTAT/XML- oder Liefervereinbarung für eSTATISTIK.core erzeugt wurden.

Mit der Intrahandels-Daten-Erfassungs-Software (IDES) erzeugte Meldungsdateien mit der Dateiendung ".WCR".

 

Dateimeldung

Siehe Intrahandel Dateimeldung in IDEV Kapitel 6

 

Dateiname

Der Dateiname beinhaltet die vom Statistischen Bundesamt mitgeteilte Materialnummer siehe auch "Materialnummer".

 

Datenimport in die Intrahandels-Daten-Erfassungs-Software (IDES)

In die Intrahandels-Daten-Erfassungs-Software (IDES) können Meldedaten im ASCII-, CSV- oder INSTAT-XML-Format importiert werden. Der Datenimport wird im Handbuch der IDES-Anwendung unter Kapitel 4.4 ausführlich beschrieben.

 

Datenimport in die Intrahandel Formularmeldung

Über das Online-Formular können Meldedaten im CSV-Format importiert und gesendet werden, die Größe ist auf 100000 Bytes begrenzt. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Datensatzbeschreibung

Im Kapitel 6 finden Sie die aktuellen Datensatzbeschreibungen für die jeweiligen Datenformate.

 

Datensicherheit

Siehe Datensicherheit bei der Online-Meldung Kapitel 1

 

DatML/RAW

DatML/RAW ist ein erhebungsübergreifender, XML-basierter Dokumenttyp. Alle Informationen zum DatML/RAW-Format finden Sie unter eSTATISTIK.core.

 

DE-Nummer (Identnummer)

Wer als Unternehmer am innergemeinschaftlichen Warenverkehr der Europäischen Union teilnehmen möchte, also Waren innerhalb des EU-Unionsgebietes liefern oder erwerben möchte, braucht zusätzlich zur Steuernummer eine so genannte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.). Informationen dazu erhalten Sie vom "Bundeszentralamt für Steuern" im Internet unter http://www.bzst.bund.de.

Im Vorgriff auf eine zukünftige verpflichtende Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des EU-Handelspartners und des Ursprungslandes der Ware in der Verkehrsrichtung Versendung werden in der online-Formularmaske und in dem kostenlos vom Statistischen Bundesamt bereitgestellten Erfassungsprogramm IDES entsprechende Felder ab Januar 2017 neu eingeführt. Diese Angaben sind freiwillig, das heißt die betreffenden Felder müssen nicht ausgefüllt werden und können frei bleiben. Eine freiwillige Übermittlung der neuen Merkmale dient allerdings dem Ziel, im Statistischen Bundesamt Erfahrungen mit deren Erhebung zu sammeln und eine reibungslose Einführung zu gewährleisten. Über die Einführung der beiden Angaben als Pflichtmerkmale werden wir zu gegebener Zeit informieren.

Siehe auch "Bundeszentralamt für Steuern"

 

Dienstleistungen

Dienstleistungen sind nicht anzumelden. Der Zweck der Intrahandelsstatistik ist die Erhebung des gegenseitigen tatsächlichen Warenverkehrs zwischen Deutschland und den anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Versendungen und Eingänge). Zur Klarstellung weisen wir darauf hin, dass die Änderungen im Umsatzsteuerrecht hinsichtlich der Erfassung von innergemeinschaftlichen sonstigen Leistungen (Dienstleistungen) in der "Zusammenfassenden Meldung" und in der "Umsatzsteuer-Voranmeldung" seit 2010 in Deutschland keine Auswirkungen auf die Meldungen zur Intrahandelsstatistik haben.

 

Dreiecksgeschäfte

Siehe den Leitfaden zur Intrahandelsstatistik Kapitel 9 "Beispiele und Sonderfälle c + d)"

 

Drittanmelder

Drittanmelder sind Unternehmen, die für zur Intrahandelsstatistik auskunftspflichtige Unternehmen die Intrahandelsdaten melden. Dem Drittanmelder wird empfohlen sich mit seiner Steuernummer aus der Umsatzsteuer-Voranmeldung (UStVA) in IDEV als Melder im Intrahandel selbst zu registrieren.

 

Durchfuhr

Siehe den Leitfaden zur Intrahandelsstatistik Kapitel 9 "Beispiele und Sonderfälle unter Punkt e) Sachverhalt Durchfuhr"